RMG Logo

Aktuelles

Trinkwasser-Aufbereitungsgeräte für den privaten Einsatz

AchtungNachdem sich in letzter Zeit im Verbandsgebiet der Rhön-Maintal-Gruppe (RMG) vermehrt Anfragen besorgter Bürger über einen privaten Einsatz von Aufbereitungsgeräten zur Umkehrosmose und Molekularfiltration, Kalkwandlern bzw. magnetischen Aufbereitungsgeräten häuften, teilt die RMG hierzu folgendes mit:
 
Das aus den öffentlichen Wasserversorgungsanlagen der RMG gelieferte Trinkwasser entspricht in allen Punkten den Vorschriften der Trinkwasserverordnung und enthält somit auch keinerlei Schadstoffe oder Krankheitserreger, die mit diversen Aufbereitungsgerätschaften herausgefiltert oder umgewandelt werden müssten. 

Wasserhähne und TrinkWasserDa inzwischen Anbieter verschiedener Aufbereitungsanlagen im Verbandsgebiet von Haus zu Haus gehen und ihre Produkte anpreisen, ist besondere Vorsicht bei Haustürgeschäften geboten.
Auch Behauptungen, mit obigen Geräten wird der im Trinkwasser enthaltene Kalk in seiner Struktur verändert, entspricht nicht unbedingt den Tatsachen. 
Aufgrund der strengen Vorschriften der Trinkwasserverordnung und der einwandfreien Qualität unseres Lebensmittels Nr. 1 - unseres Trinkwassers -, wird der Einbau von zusätzlichen Aufbereitungsgeräten von Seiten der RMG nicht empfohlen. 

Haben Sie noch Fragen hierzu? Dann rufen Sie uns bitte an! 
Tel.-Nr. 09725/700- 0

 

   nach oben

zurück