RMG Kommunalunternehmen Logo

Vorstellung

Sehr geehrte Wasserkundin,
sehr geehrter Wasserkunde,

der Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe (RMG) hat zum 01.01.2010 die Wasserversorgungseinrichtungen der Gemeinde Schonungen, mit den angeschlossenen Gemeindeteilen Schonungen, Mainberg, Forst, Löffelsterz, Marktsteinach, Hausen und Reichelshof übernommen.


Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die Gemeinde Schonungen eine eigene gemeindliche Wasserversorgungseinrichtung mit Wassergewinnungen für die Gemeindeteile Hausen, Marktsteinach und Löffelsterz unterhalten. Der Wasserbezug für den Gemeindeteil Reichelshof erfolgt über die Wasserversorgungseinrichtung der Gemeinde Sennfeld.
Für die Ortsteile Schonungen, Mainberg und Forst hat die Gemeinde Schonungen bereits seit 1980 die benötigten Wassermengen von der RMG bezogen, so dass der Wirkungskreis zwischen der RMG und der Gemeinde Schonungen bis Ende vergangenen Jahres auf die reine Wasserlieferung begrenzt war.


Die zum 01.01.2010 erfolgte Übernahme der gemeindlichen Wasserversorgungs-einrichtung durch die RMG hat zur Folge, dass nunmehr auch die Gemeindeteile Hausen, Marktsteinach und Löffelsterz von der RMG betreut werden. Die Anbindung der drei Ortsteile an den Leitungsverbund der RMG ist bereits in Planung und wird baldmöglichst realisiert.


Darüber hinaus hat sich die RMG verpflichtet, die übernommene Wasserversorgungsanlage einschließlich deren Leitungsnetze in den nächsten 15 Jahren Zug um Zug zu sanieren. Bezüglich der Gründe, welche zu einer gänzlichen Übertragung der Wasserversorgung von der Gemeinde Schonungen auf die RMG geführt haben, verweisen wir auf die umfassende gemeindliche Veröffentlichung im amtlichen Gemeindeblatt der Gemeinde Schonungen vom 30.10.2009.

Die vollzogene Aufgabenübertragung bedeutet für Sie als Wasserkunde, dass nur noch der Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe beziehungsweise das von ihm gegründete Kommunalunternehmen, "Das Kommunalunternehmen der Rhön-Maintal-Gruppe" (Das KU der RMG) für die gesamte Wasserversorgung einschließlich der Beitrags- und Gebührenfestsetzung zuständig ist. Lediglich Ihr letztjähriger Wasserverbrauch, also die Jahresabrechnung 2009 wird noch von der Gemeinde Schonungen festgesetzt und abgerechnet. Wir bitten Sie deshalb, Fragen zur Jahresabrechnung 2009 noch an die Gemeinde Schonungen zu richten.


Damit dem Wunsch der Gemeinde Schonungen, für die notwendige Sanierung der Wasserversorgungsanlage keine Ergänzungsbeiträge zu erheben, Rechnung getragen werden konnte, hat die RMG eigens ein Kommunalunternehmen als 100 %-Tochter der RMG gegründet. Dieses öffentlich-rechtliche Kommunalunternehmen, Das KU der RMG, ist seit 01.01.2010 für die Sicherstellung Ihrer Wasserversorgung (Herstellung, Sanierung und Unterhaltung der Wasserversorgungsanlage) sowie für die zukünftige Erstellung der Gebührenabrechnung verantwortlich und zuständig.

Das KU der RMG erstellt Ihre Gebührenabrechnung jeweils zum Stichtag 31.12. jeden Jahres. Auf die Gebührenschuld sind zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. eines jeden Jahres Vorauszahlungen in Höhe eines Viertels der Jahresabrechnung des Vorjahres zu leisten. Die Zustellung des Gebührenbescheides (Jahresabrechnung mit Festsetzung der Abschlagszahlungen) erfolgt regelmäßig Mitte Februar eines jeden Jahres.


Bedingt durch die Umstellung der Abrechnung von der Gemeinde Schonungen auf das KU der RMG wird auf Basis Ihres Wasserverbrauches 2009 der 1. Abschlag für das Jahr 2010 ausnahmsweise wohl erst im März/April 2010 festgesetzt und erhoben.

Sobald uns die Verbrauchszahlen für das Jahr 2009 vorliegen, werden wir Ihnen einen gesonderten Gebührenbescheid 2010 zustellen, der Sie über die genaue Höhe der Abschlagszahlungen informieren wird.


Der Wasserpreis beträgt 2,65 € pro m³ bezogener Wassermenge, die Grundgebühr je nach Wasserzählergröße zwischen 6,00 € und 26,00 € pro Monat (im Regelfall 6,00 € pro Monat). Auf die genannten Beträge wird der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von derzeit 7 % erhoben.


Das KU der RMG hat bezüglich der Kalkulation der Verbrauchs- und Grundgebührensätze die zwingende Vorgabe einer kostendeckenden Gebührenerhebung (Kommunalabgabengesetz) ohne jegliche Gewinnerzielungsabsicht genau beachtet!

Für telefonische Auskünfte (Tel.-Nr. 09725 / 700-0) stehen wir für Sie montags bis donnerstags von 7.30 Uhr - 16.30 Uhr und freitags von 7.30 - 12.00 Uhr zur Verfügung.


Wir bauen auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und entbieten Ihnen herzliche Grüße aus Poppenhausen!

Walter Weinig
Vorstand

     nach oben