RMG Logo

Geschichte

Die historische Entwicklung des Zweckverbandes

GroßansichtBAHNHOF  POPPENHAUSENSchon seit Jahrtausenden rechnet man das Wasser zu den Grundelementen, ohne das ein Leben auf unserer Erde nicht möglich ist.

Gutes Wasser in ausreichender Menge ist nach wie vor Grundvoraussetzung für unser Leben.

Die Sorge um dieses Lebenselement hat 1936 weitsichtige Männer veranlasst, ein Unternehmen - den Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe - ins Leben zu rufen. Dieser sollte die unzulänglichen Versorgungsverhältnisse in großen Teilen der Landkreise Schweinfurt, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld verbessern. Ausgangspunkt dafür waren ergiebige Quellen am Fuße des Kreuzberges, deren Wasser in einer damals großen Leitung bis in die Räume Werneck, Gochsheim und Sulzheim geführt wurde.

Wurden am Anfang 35 Ortschaften und 27.000 Einwohner mit Wasser beliefert, sind es heute 76 Gemeindeteile und nahezu 90.000 Einwohner, die von der Rhön-Maintal-Gruppe versorgt werden.

GroßansichtEntsäuerung Waldberg Die ständige Zunahme der Bevölkerung im versorgten Bereich und neue Mitgliedsgemeinden brachten eine permanente Erhöhung des Wasserbedarfes mit sich. Es waren neue Wassergewinnungsgebiete zu erschließen. Die vorhandenen Netze (Fern- und Ortsleitungen) mussten ausgebaut werden. Hochbehälter und Pumpwerke waren neu zu erstellen. Auch die vorhandenen Anlagen bedürfen regelmäßig der Instandhaltung bzw. Sanierung. Mittlerweile ist es möglich von der zentralen Leitwarte aus fast alle Einrichtungen durch Fernübertragung zu bedienen. Der heutige Stand zeigt, dass immer für eine zukunftssichere Versorgung in erheblichem Umfang investiert werden muss.

Über Jahrzehnte waren die Geschäfts- und Betriebsleitung getrennt, in Schweinfurt bzw. Poppenhausen, untergebracht. 1995 erfolgte die Zusammenführung beider im neuen Verwaltungs- und Betriebsgebäude in Poppenhausen.

Heute zählt die Rhön-Maintal-Gruppe zu den ältesten der großen Wasserzweckverbände in Bayern.

Ohne engagierten persönlichen Einsatz innerhalb und außerhalb des Zweckverbandes hätte die Geschichte der RMG sicher nicht solch einen erfolgreichen Verlauf genommen.

Auch in Zukunft bleibt die Rhön-Maintal-Gruppe Garant für eine gesicherte Versorgung mit bester Trinkwasserqualität.

Schaltwarte Poppenhausen 1981

Transport des 1. Saaledükers 1936

Schaltwarte Poppenhausen 1981

Transport des 1. Saaledükers 1936

  nach oben